2016-02-03Mission Titelverteidigung erfolgreich!

Am
Sonntag kam die sächsische Faustball-Elite in Bautzen zusammen. Die
Hirschfelder Damen reisten mit dem festen Ziel der Titelverteidigung an.
Erster Gegner war der FV Glauchau-Rothenbach, gegen die man beim
letzten Spieltag noch verloren hatte. Etwas nervös, dafür aber mit umso
mehr Kampfgeist, starteten die Favoritinnen in das Spiel. Der erste Satz
entpuppte sich wohl als wahrer Krimi, Satzball Hirschfelde - dann
Satzball Glauchau - d
ann
wieder Satzball Hirschfelde und dieser wurde endlich genutzt: 13:11.
Der 2. Satz wurde von den Damen wesentlicher souveräner gespielt,
getragen von der eigenen Motivation beendeten sie ihn mit 11:7. Die
Erleichterung war danach deutlich zu spüren. Nun stellte sich die Frage,
auf wen unsere Mannschaft im Finale treffen würde. Der SSV Heidenau und
der ESV Dresden standen sich im zweiten Halbfinale gegenüber. Keine
Mannschaft wollte sich kampflos geschlagen geben und schließlich
entschieden die Dresdnerinnen den dritten Satz mit 11:8 für sich und
zogen ins Finale ein. 

Nun stand also die Finalpartie auf dem Programm: Platz eins und zwei der
Tabelle standen sich gegenüber, eine Konstellation, die definitiv
Spannung versprach und die Zuschauer sollten auch nicht enttäuscht
werden. Im Finale galt eine Sonderregel: drei Gewinnsätze. Der erste
Satz war geprägt von einer schwächelnden linken Abwehrseite der
Hirschfelderinnen. Dennoch konnte der hervorragende Angriff dieses
Defizit wett machen. Satz eins ging direkt in die Verlängerung und
konnte durch großen Kampfgeist mit 13:11 von unserer Mannschaft gewonnen
werden. Satz zwei war geprägt durch viele Eigenfehler auf ESV-Seite und
konstante Leistung auf Seiten des FSV und so gewannen sie den Satz kurz
und knapp mit 11:3. Im dritten Satz sollte noch einmal Spannung
aufkommen. Der ESV reduzierte die Eigenfehler drastisch, während auf
Seiten des Titelverteidigers individuelle Fehler passierten. Die
Dresdnerinnen schnappten sich Satz drei mit 11:9 und verkürzten auf
einen 1:2 Satzstand.

Die Gegnerinnen waren noch hochmotiviert, auch den vierten Satz für sich
zu entscheiden, während unsere Damen alles dafür taten, die
Titelverteidigung perfekt zu machen. Die Hirschfelderinnen setzen sich
auf ein 10:7 ab und der Sachsenmeister-Titel rückte in greifbare Nähe.
Doch wieder passierten individuelle Fehler, die den ESV zurück ins Spiel
brachten auf 10:9. Am Ende konnte der FSV allerdings den Sack zumachen
und gewann mit 11:9. Sieg! 

Die Freude und Erleichterung war deutlich zu spüren und so krönten sich
die Damen erneut zum Sachsenmeister und holen somit den begehrten Pokal
nach Hirschfelde!

Herzlichen Glückwunsch!

Für den FSV Hirschfelde spielten: Sofie Hamann, Pauline Neumann, Nicole
Friedländer, Anja Eifler, Nelli und Tina Schumann, Pauline Brun

 
Copyright 2011 © www.faustball-hirschfeide.de