2014-10-05Horst Steudte - Hirschfelder Faustballlegende - verstorben am 02.10.2014

Der FSV 1911 Hirschfelde trauert um das "Urgestein" und Faustballlegende HORST STEUDTE. Wir entbieten unsere aufrichtige Anteilnahme und unser größtes Mitgefühl gegenüber seiner Frau und Familie.

geboren am 18.07.1921 in Weigsdorf

1911 – Gründung der Faustballriege in Hirschfelde, Horst Steudte war von Kindheit an integriert

  • 1948 Austragung der 1. Punktspiele im Land Sachsen, Hirschfelde stellte eine noch recht junge Mannschaft, dieser gehörte Horst Steudte an

  • 1950 Gründung BSG (Betriebssportgemeinschaft) Aktivist Hirschfelde


Horst Steudte würde zum Sektionsleiter berufen


  • Verantwortlicher (in Zusammenarbeit mit Ernst Weickelt) für den Ausbau der Hirschfelder Faustballanlage

  • 1951 Sachsenmeister mit der Männermannschaft

  • 1953 gleich im ersten Jahr der Oberliga- Punktspielrunde wurde Hirschfelde Vize- DDR- Meister mit Horst Steudte

  • 1955 holte Steudte mit der Männermannschaft den 1. DDR- Meistertitel

  • 1956 gehörte er der DDR- Auswahl im Länderspiel gegen Österreich an

  • 1957 wiederholter DDR- Meistertitel

  • durch das Erringen der DDR- Meistertitel 1955/56/57 erfüllte Steudte die „Norm“ für Ehrung „Meister des Sports“: 3x DDR- Meister im Feld in Folge, bei mind. 80 oder 85% Siege in den Punktspielen der Oberliga und Meisterschaften

  • 1957 Ehrung „Meister des Sports“

  • 1958 Steudte im Nationalmannschaftsaufgebot im Länderspiel DDR- Österreich

  • 1958 Gründung ISG (Industrie- Sport- Gemeinschaft) Hirschfelde

  • 1955 bis 1962 8 x DDR- Meister Feld in Folge

  • 1961 50 Jahre Faustball in Hirschfelde, Turniersieger in Hirschfelde und Passau

  • 1961 – Mauerbau, keine Turniere mehr im westlichen Ausland

  • 1963 nach langen Auseinandersetzungen mit DDR- Faustballpräsidium


Teilnahme der Hirschfelder Männermannschaft am Europapokal in Linz


  • Europapokalsieger 1963!!! Der Hirschfelder Faustball war die erste Sportart, die den 1. Europapokal in die DDR holte.

  • ab 1964 wurde Horst Steudte (nicht ganz freiwillig) zum Auswahltrainer Männer und Junioren berufen

  • 1965 DDR- Meister Senioren 40

  • 1968 agierte H. Steudte als Initiator großer Umbauarbeiten im Hirschfelder Faustballstadion

  • 1970 wurde Steudte als Trainer mit der DDR- Nationalmannschaft Vize- Europameister in Olten

  • 1971 fanden in Hirschfelde die Europapokalspiele statt, H. Steudte war Leiter des Organisationsbüros

  • 1972 Niederlegung der Funktion als DDR- Auswahltrainer, da alle nichtolympischen Sportarten in der DDR keine Starterlaubnis mehr ins westliche Ausland erhielten

  • Horst Steudte war im männlichen Nachwuchsbereich als Trainer tätig und erzielte mit den Jugendmannschaften beachtliche Erfolge

  • 1978 Ehrung vom Deutschen- Faustball- Verband der DDR für langjährige vorbildliche Arbeit

  • 1981 – 70 Jahre Faustball in Hirschfelde, der Verein erhielt vom DTSB Kreisvorstand die Ehrenurkunde „Verdienstvolle Sektion“ u.a. für die vorbildliche Nachwuchsarbeit

  • im Oktober 1981 wurde H. Steudte für seine jahrzehntelange Tätigkeit als Sektionsleiter und Trainer, für seine erfolgreiche Arbeit in Hirschfelde, sowie in der DDR- Auswahl, mit dem Titel „Verdienter Meister des Sports“ ausgezeichnet

  • 1984 Ehrung als „Vorbildlicher Übungsleiter des DTSB der DDR“

  • bis zur Wende vielfältige Erfolge als Trainer im männlichen Nachwuchsbereich

  • Hallensaison 1989/1990 wurde zunächst noch eigenständige Meisterschaften in Ost und West ausgetragen, Hirschfelde schaffte seinen letzten DDR- Meistertitel aller Zeiten mit den männlichen Minis, insgesamt fast 90 DDR- Meistertitel

  • der Hirschfelder Faustball konnte wieder international auftreten, es wurden alte und neue Verbindungen geknüpft

  • 1991- 80 Jahre Faustball in Hirschfelde, großes Jubiläumsturnier unter der Leitung von Steudte

  • 1995 wurde die männliche Jugend B unter Trainer Horst Steudte Deutscher Bundesmeister

  • 1997 Deutsche Meisterschaft der weiblichen und männlichen Jugend A in Hirschfelde unter der Regie von H. Steudte

  • 1998 – Steudte arrangierte sich stark, Hirschfelde als Austragungsort des Europapokals der Männer, Anfang Oktober 1998 Durchführung Europapokal der Herren in Hirschfelde - sportliches Highlight für die ganze Region

  • 1999 – Horst Steudte beendete auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit im Hirschfelder Faustballverein

  • gestorben am 02.10.2014









 
Copyright 2011 © www.faustball-hirschfeide.de