2011-06-28Hirschfelder Erstliga- Damenteam schlägt zu zwei klaren Heimsiegen auf.
1. Bundesliga Frauen: Alles andere als zwei klare Siege gegen die beiden Abstiegskandidaten wäre mehr als nur eine Enttäuschung gewesen. Dazu ließen es die Hirschfelderinnen jedoch nicht kommen und erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen. Dabei musste der Gastgeber kurz vor Spielbeginn noch eine Schrecksekunde überstehen. Anja Putzmann hatte sich beim Einspielen verletzt und konnte nicht eingesetzt werden. Trainer Andreas Saal stellte um. Susann Vogel rückte in die Mitte und Linda Scholze auf die Position der Hauptschlägerin. „Beide haben ihre Sache recht ordentlich gemacht“, lobte der Trainer. Vor allem gegen den Neuling TuS AB- Damm machten der unangenehme Sprühregen und glitschige Rasen zwar so manch gut angesetzte Aktion zunichte, was aber letztlich den ungefährdeten Dreisatz- Sieg (11:3,11:6,11:5) nicht beeinflusste. Auch für den TV Käfertal gab es in Hirschfelde nicht allzu viel zu holen, von zweiten Satz einmal abgesehen, und das Team musste mit einer 3:0 Niederlage (8:11,10:12,6:11) die Heimreise antreten.

Wie der FSV Hirschfelde informierte, gehört Linda Scholze zum achtköpfigen deutschen Aufgebot für die am 16./17, Juli in Ludwighafen stattfindende Europameisterschaft. Die 23- jährige Hirschfelderin wurde als eine der zwei Zuspielerinnen nominiert.

FSV Hirschfelde: Linda Scholze, Jeanette Weu, Tina Schumann, Susann Vogel, Maxi Vogel, Pauline Brun


Oberliga Männer: Beim Oberligafinale mit allen neun Mannschaften in Hirschfelde holte der Heidenauer SV 2. noch einmal 8:0 Punkte und verteidigte damit erfolgreich seinen Sachsenmeistertitel. Der FSV Hirschfelde nutze den Heimvorteil zu jeweils zwei Siegen gegen Kubschütz (2:0 und2:0) und den Heidenauer SV 1. (2:1 und 2:1). Der Vizemeister des Vorjahres schloss zwar nach Punkten zum Zweit- und Drittplatzierten auf, musste sich aber durch das schlechtere Satzverhältnis am Ende mit dem vierten Rang begnügen.


Bezirksklasse Männer: Die „Dritte“ vom SV Kubschütz steigt als ungeschlagener Staffelsieger in die Bezirksliga auf. Das AK- 60- Team vom FSV Hirschfelde bereitete sich mit der Punktspielteilnahme auf die Deutschen Meisterschaften am 30./31. Juli in Hirschfelde vor und wartete dabei mit ansprechenden Leistungen auf.


Reiner Seifert
Sächsische Zeitung

 
Copyright 2011 © www.faustball-hirschfeide.de