2012-06-241. BL Damen- Angriff zum Aufschluß an die Spitze
Nach der schmerzlichen Schlappe am letzten Spieltag in Eibach haben die Hirschfelder Bundesligadamen zum Heimspieltag am 24.06.12 alle Reserven mobilisiert. Der ungebrochene Kampfgeist beflügelte das Team nach einer fast aussichtsslosen 0:2 Niederlage (7:11, 6:11) gegen den bis dato Tabellenersten TSV Dennach. Es gab nichts mehr zu verlieren um doch noch die Chance an der Endrunde der Deutschen Meisterschaft zu wahren. Im dritten Satz beim Spielstand von 8:9 varierte die Hirschfelder Mannschaft in den Spielpositionen und das mit Erfolg! Zwei Matchbälle der Dennacherinnen wurden  abgewehrt und dieser wichtige Satz konnte am Ende mit 14:12 gewonnen werden. Im vierten und fünften  Satz spielten die Damen wie befreit. Abwehr, Zuspiel und Angriff, alles passte. So gingen die Sätze vier ( 11:8) und fünf  (11:9) an den FSV 1911. Ein Faustballkrimi mit Happy End! Gegen den TV Rendel erzielten die FSV- Damen im ersten Satz einen eindeutigen 11:5 Sieg. Der zweite Satz gestaltete sich wesentlich mühsamer, dennoch konnten die FSV Damen einen 11:9 Satzsieg einfahren. Im dritten Satz schwanden die Kräfte, es schlichen sich wieder viele vermeidbare Eigenfehler ein. Der am Ende mit 15:14 Satz- und Spielgewinn brachte eine sehr versöhnliche und zufriedenstellende Tagesbilanz.
Der FSV Hirschfelde darf kein Spiel mehr verlieren und muß auf Schützenhilfe im Top- Trio hoffen. Denn nur wenn eines der drei führenden Teams zwei Spiele verliert, kann Hirschfelde noch auf eine Chance zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft  hoffen.

FSV 1911 Hirschfelde mit den Spielerinnen:
Anja Putzmann, Linda Scholze, Tina Schumann, Nelli Schumann, Susann Vogel, Pauline Brun, Peggy Rathmann

 
Copyright 2011 © www.faustball-hirschfeide.de