2018-04-15FSV Hirschfelde : VfK 01 Berlin

Das zweiten Halbfinal des heutigen Tages bestritten die FSV Damen gegen den Titelverteidiger aus Berlin. Die Hirsche starteten mit 2:0 gut ins Spiel. Berlin konterte zum 2:3 für Berlin. Danach ein ordentlich Schlagabtausch mit guten Szenen auf beiden Seiten. Beim Stand von 5:8 zogen die Hirsche die Auszeit um wieder mehr Ruhe ins Spiel zu bekommen. Das taktische Mittel brachte den gewünschten Erfolg und der FSV punktete 4 mal in Folge zum 9:8. Auszeit Berlin, die aber keinen Nutzen brachte. Die Hirsche machten den Sack mit 11:8 zu. Mit 6 Punkte in Folge setzen die FSV Damen ein Achtungszeichen. Der zweite Satz startete zu unkonzentriert in den Reihen der Hirschfelder. Nach 0:2 Rückstand wurde der Kampf ums Finale aber nochmal aufgenommen. Mit 4 Punkten in Folge konnte man sich auf 4:2 absetzen. Bis zum 6:5 blieb das Spiel unheimlich spannend. Berlin spielte dann aber im Angriff mit zu viel Risiko und stand auf einmal mit 8:5 hinten. Die Auszeit musste her. Nach 9:5 kamen die Berliner nochmal auf 9:7 heran. Das half aber trotzdem nicht mehr und Hirschfelde machte dem Spiel ein Ende. 11:7. Die Faustballerinas stehen verdient im Finale der Deutschen Meisterschaft. Glückwunsch!!!!

 
Copyright 2011 © www.faustball-hirschfeide.de