2018-04-15TV Brettorf : FSV Hirschfelde

Im Finale standen sich die gastgebende Mannschaft aus Hirschfelde und der TV Brettorf gegenüber. Beide Teams zeigten Faustball auf höchstem Niveau und es gab im entscheidenden dritten Satz keine Verlierer, sondern 2 Sieger, die dem Faustballsport seine Einzigartigkeit verliehen haben. Den besseren Start ins Finale erwischte die Mannschaft aus dem Norden. Nachdem diese bereits 5:1 in Führung lag, konnte Hirschfelde eine kleine Aufholjagd starten...aber die Erfahrung aus vielen Jahren in der Bundesliga brachte dem Team um Laura Marofke beim 10:6 den verdienten Satzball. Mit 11:8 beendete Brettorf den ersten Satz für sich. Gepeitscht von den Fans erwischte die Heimmannschaft im zweiten Durchgang den  besseren Start und lag ihrerseits mit 5:1 in Führung. Die Auszeit auf Seiten des TV Brettorf ließ die Mannschaft wieder ins Spiel finden. Beim Stand von 6:6 war das Spiel wieder völlig ausgeglichen.Von nun an wurde jeder Punkt hart umkämpft. Hirschfelde verschenkte keinen Ball mehr und gewann durch clever platzierte Bälle Satz 2 mit 11:8.

Im dritten Satz erwischte wieder die Nordmannschaft den besseren Beginn. Beim Stand von 7:2 mobilisierte Hirschfelde noch einmal alle Kräfte und kämpfte sich Ball für Ball heran. 7:7 zeigte die Punktetafel, für Spieler und Fans eine Zerreißprobe der Nerven. Wieder wurde jeder Punkt ausgespielt bis Brettorf 3 Punkte in Folge machte. Durch einen zu lang geschlagenen Ball konnte sich Brettorf über den Deutschen Meistertitel der Damen AK 30 im Hallenfaustball freuen.

Herzlichen Glückwunsch allen Spielern.

 
Copyright 2011 © www.faustball-hirschfeide.de